Unsere Buchempfehlungen im Monat Januar

 

Doris Hillen empfiehlt im Januar:
Die Erfindung der Flügel

Anfang des 19. Jahrhunderts lebten in Charleston/South Carolina mehr schwarze als weiße Menschen. Sarah Grimké, die dort auf einer Plantage mit Herrenhaus aufwächst, bekommt zum 11. Geburtstag das Sklavenmädchen Handful geschenkt. Sarah ist wissbegierig und liest sehr gern. Sie lehnt dieses Geschenk ab, weil sie keinen Menschen besitzen will. Aber ihre Eltern verweigern ihr den Wunsch, Handful genannt Hetty die Freiheit zu schenken. Als persönliche Rache und aus Freundschaft zu Hetty bringt Sarah ihr Schreiben und Lesen bei.
 
In kurzen Kapiteln erzählen Sarah und Handful abwechselnd ihre Geschichte über die nächsten 40 Jahre hinweg. Die Themen Frauenrechte und Sklaventum werden auf eindrucksvolle Weise dargestellt. Der Roman beruht auf wahren Begebenheiten. Sarah und ihre Schwester Angelina Grimké waren zwei der ersten Frauenrechtlerinnen der USA und zwei bedeutende Personen in der Anti-Sklaverei-Bewegung. Ein grandioses Buch.

Kidd, Sue Monk

EUR 9,99

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Marianne Bergmeyer emphiehlt im Januar:
Helgoland

Helgoland, ein rauer Felsen in der Nordseebrandung und zugleich seit knapp 200 Jahren Symbol und Kampfplatz deutscher wie englischer Geschichte. Hierhin zog sich Heinrich Heine zurück und hier schrieb Hoffmann von Fallersleben die deutsche Nationalhymne.
 
In seinem Buch über die kleine Nordseeinsel verknüpft der Historiker Jan Rüger Welt- mit friesischer Alltagsgeschichte Dem Autor ist ein faszinierendes Buch gelungen: eine spannende Geschichtsschreibung, in der er das Kleine – das Leben auf der Insel – wundervoll mit dem Großen – der Weltgeschichte – verknüpft und die gegenseitigen Beeinflussung aufzeigt. Klasse!

Rüger, Jan

EUR 29,99

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 280,-

Ilse Junker empfiehlt im Januar:
Nostalgia

Ein Jahreswechsel ist immer auch Anlass zurückzuschauen. Der Fotograf Sven Fennema tut dies mit der Kamera. Und er belichtet nicht die vergangenen zwölf Monate, sondern setzt verlassen Orte ins Szene.
Der Bildband „Nostalgia“ zeigt das geheime Leben verlassener Orte. Krankenhäuser, Villen, Fabrikanlagen und Klöster in den unterschiedlichsten Phasen und Facetten des Verfalls aus denen eine neue Art von Schönheit entsteht. Ein prächtiges Buch für Auge und Seele.

Fennema, Sven

EUR 98,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Monika Brochhagen empfiehlt im Januar:
Harry Potter

Endlich ist der dritte Band „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ in der prachtvollen Schmuckausgabe, mit den wunderschönen Illustrationen von Jim Kay da.
 
In „Der Gefangene von Askaban“ passiert ständig etwas Schreckliches oder Wunderbares, die Emotionen wechseln sich ab und man erlebt zusammen mit den Protagonisten viele außergewöhnliche Dinge. Dementoren, der Fahrende Ritter, die Karte des Herumtreibers, die Heulende Hütte, zahlreiche Orte. Magische Gegenstände und Kreaturen warten nur darauf, von Jim Kay neu interpretiert zu werden.
 
Für jeden Harry Potter Fan ist die Schmuckausgabe ein absolutes Muss im Bücherregal, sie wird jeden Potter Fan auf eine ganz neue Art verzaubern.

Rowling. J.K.

EUR 32,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Jessica Schröder empfiehlt im Monat Januar:
Alte Freunde

Nach ein paar Bieren und Anekdoten aus den guten alten Zeiten, reift in Alan der Gedanke heran, Craig wieder auf die Beine zu helfen – und gerät bei dem Versuch selbst ins Straucheln.
John Niven weiß seine Charaktere hervorragend zu skizzieren und in Szene zu setzten und einen mit einer vor-sich-hin-brodelnden Atmosphäre in Spannung zu versetzen. Und auf eines kann man sich bei Herrn Niven immer verlassen – der Ausbruch kommt! Wem Vorgänger wie „Kill your friends“, „Big pink“ oder „Gott bewahre“ gefallen haben, der wird auch hier nicht zu kurz kommen.

Niven, John

EUR 20,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Ute Kues empfiehlt im Januar :
Alles über Heather

Zwei Lebenswege, die verschiedener nicht sein könnten. Heather, die Tochter aus gutem Hause, um die sich alles dreht und Bobby, Sohn einer Prostituierten, dem das Leben so überhaupt keine Chance gibt.
Nachdem Bobby aus dem Knast entlassen wird trifft er die 14 jährige Heather. Sofort sind die beiden fasziniert voneinander.
Und noch kann niemand ahnen, dass zwei junge Leben direkt auf eine Katastrophe zusteuern....
 
Schnörkelig, spannend, psychologisch, beängstigend.
Was muss man mehr sagen, um sie dazu zu bewegen, Matthew Weiners (ja, der Matthew Weiner, der seinerzeit die erfolgreiche Serie 'Mad Men' erschaffen hat) zu lesen?

Weiner, Matthew

EUR 16,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Carmen Hodosi empfiehlt im Januar:
Penelope

Penelope ist vom Geheimen Jugendeinsatzkommando angeworben worden, um Verbrechen aufzuklären, die an Minderjährigen verübt werden. Sie hat ein hartes Training absolviert und will nun endlich mit einem echten Fall beauftragt werden.
Als es dann endlich soweit ist merkt sie, dass all das Training sie nicht auf die Realität vorbereiten konnte. Doch es sterben Mädchen und Penelope will sie unbedingt retten. Deswegen versucht sie, eigene Probleme zu verdrängen.
 
Dieses dritte Buch von Theresa Sperling ist eine absolute Überraschung. Sie lässt einen tief in die Seele der Hauptprotagonistin blicken. Mit überraschenden Wendungen und tollen weiteren Charakteren verschafft sie uns einen fabelhaften Lesegenuss.
Ich hoffe auf weitere Bücher von Ihr.
 

 

Sperling, Theresa

EUR 12,90

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Unsere Buchempfehlungen im Monat Dezember

 

Viola Taube empfiehlt im Dezember:
Lügnerin

Manche Menschen werden durch die Wahrheit schön, andere durch die Lüge.
 
Als die unscheinbare Eisverkäuferin eines Tages ein Missverständnis zu einer Lüge formt, richten sich plötzlich die Augen der ganzen Stadt auf sie. Im hellen Licht der Kameras blüht sie auf, und mit ihr wächst und gedeiht die Lüge.
Doch wie lange kann sich eine prachtvolle Pflanze halten, wenn ihre Wurzeln in sandigem Grund stecken?
Ayelet Gundar-Goshen (Löwen wecken) legt die menschliche Seele bloß und lässt die Grenzen zwischen Richtig und Falsch meisterhaft verschwinden.

Gundar-Goshen, Ayelet

EUR 22,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Petra Lauinger empfiehlt im Dezember:
Nighthawks

Der Untertitel: „Stories nach Gemälden von Edward Hopper“ verdeutlicht, was man in diesem Buch entdecken kann. Renommierte Schriftsteller, wie Stephen King, Michael Connelly, Lee Child, Joyce Carol Oates und 13 andere Autoren haben jeweils eine fiktive Geschichte zu einem Hopper Bild geschrieben.

Und das machen sie hervorragend. Sehr vielschichtig, spannend und einfühlsam tauchen sie in die Personen der Bilder ein und geben ihnen eine Geschichte.

Das Buch bietet neben den besonderen Geschichten natürlich auch jeweils das Bild. Ein Buch für Kunst- und für Hopperliebhaber und natürlich für alle, die Spaß an guten Geschichten haben.

Block, Lawrence (Hrsg.)

EUR 29,99

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Ilse Junker empfiehlt im Dezember:
Kukolka

Sieben ist Samira, die Hauptfigur und Erzählerin in Lana Lux? Debüt „Kukolka“, als sie aus dem Kinderheim in Russland abhaut. Sie will nach Deutschland, dorthin, wo ihre Freundin Marina Adoptiveltern gefunden hat. Doch der Weg dorthin ist lang, voller Gefahren und im wahrsten Sinn des Wortes schmerzhaft. „Kukolka“- Püppchen wird sie genannt: von Rocky, von Dima, von Rima: Menschen, von denen sie sich Zuneigung und Liebe erhofft und die sie schmählich ausbeuten und im Stich lassen.
„Ich war bloß Ware. Wie eine Pizza, die man jederzeit bestellen konnte, wenn man gerade Lust darauf hatte.“
Ein Roman, den man kaum aushält und der doch eine ´zigtausendfache Realität erzählt.

Lux, Land

EUR 22,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Monika Brochhagen empfiehlt im Dezember:
Frida

Frida Kahlo ist eine mexikanische Malerin, die seit ihrem Tod zum Mythos geworden ist und zu den berühmtesten Malerinnen des 20. Jahrhunderts zählt.
Von Sebastien Perez geschrieben und mit Seidenbezug versehen, liegt ein großformatiger Prachtband vor.

Neun Themen kristallisieren sich heraus, die das Rückgrat ihres Werkes, ihres Lebens und dieses Buches sind, so Lacombe: u.a. der tragische Busumfall, ihre Tiere, die Liebe zum Maler Diego Rivera und der unerfüllte Kinderwunsch. Frida Kahlo war Zeit ihres Lebens von Tieren umgeben, mit denen sie in einem Haus gelebt hat.

Benjamin Lacombe und Sebastien Perez legen eine gelungene Bild- Biographie und ein besonderes Buchkunstwerk vor, zu einer ganz speziellen Künstlerin.

Das Besondere: die Bilder geben durch Ausstanzungen den Blick teilweise frei auf die folgende Seite. Ein gestalterische Mittel, das die Vielschichtigkeit von Frida Kahlos Leben und Werk wiedergibt.

Ich bin ein ganz großer Fan von Benjamin Lacombes Arbeiten und bin wieder sehr, sehr begeistert.

Lacombe, Benjamin, Illustrator - Perez, Sebastien, Text

EUR 40,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 18,-

Jessica Schröder empfiehlt im Monat Dezember:
Kleines Land

Aktuell wie eh und je Der kleine Gabriel wächst ziemlich sorgenfrei und wohlbehütet in Burundi auf. Sein Vater, ein erfolgreicher französischer Unternehmer, ist stets darauf bedacht, ihn und seine Schwester von allem Politischen fernzuhalten. Doch im Nachbarstaat Ruanda kommt es zu Ausschreitungen zwischen den Völkergruppen Hutu und Tutsi, die auch die heile Welt und das Leben von Gabriel und seiner Familie bedrohen.

Sehr einfühlsam erzählt Gaël Faye die Geschichte Gabriels. Die einerseits kindlich-naive, auf der anderen Seite sehr weise Sichtweise packt einen von der ersten Seite und lässt einen bis zum Schluss nicht mehr los. Für mich hat ?Kleines Land? den gleichen Zauber, den schon Frank McCourts „Asche meiner Mutter“ auf mich hatte.

Faye, Gaël

EUR 20,-

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Marianne Bergmeyer empfiehlt im Dezember:
Der letzte Zar

Den Weg in die Katastrophe, die politische wie auch die persönliche, versucht György Dalos in seinem Buch „der letzte Zar- der Untergang des Hauses Romanow“ nachzuzeichnen.

Der Historiker erzählt nicht von dem Schicksal des jungen, unerfahrenen Nikolai Alexandrowitsch Romanow, sondern erläutert auch den Zerfallsprozess der russischen Vorkriegsgesellschaft. Der Leser erfährt hier von den Anschlägen der Anarchisten, Umsturzversuchen, gescheiterter Politik und dem Spott der Bevölkerung, wie der Zar sich von 'Einflüsterern' manipulieren ließ und erhält tiefe Einblicke in Nikolais unglückliches Privatleben.

Ein wundervolles Buch über das Ende der russischen Monarchie.

Dalos, György

EUR 22,95

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Doris Hillen empfiehlt im Dezember:
Wann am Besten Wohin?

Sie wollen schon mal ihren Jahresurlaub planen und wissen noch nicht wohin? Oder Sie wollen noch eine Woche im Januar ausspannen, es darf aber nicht zu teuer sein? Oder Sie wissen schon wo es nächstes Jahr hingehen soll, aber wann ist die beste Zeit dafür?

Mit dem neuen Reiseinspirationsbuch von Lonely Planet ist das alles kein Problem. Für jeden Monat gibt es fantastische Reisevorschläge für jeden Reisetyp, ob allein oder mit der Familie, ob nah oder fern, ob Kultur oder Strand.

Lassen Sie sich inspirieren!

Lonely Planet

EUR 26,90

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Carmen Hodosi empfiehlt im Dezember:
Das Lied der Krähen

Sechs Außenseiter mit höchst unterschiedlichen Begabungen wollen einen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt befreien. Alle haben andere Motive um sich dieser gefährlichen Mission anzuschließen und jeder trägt seine Geheimnisse mit sich. Doch Geheimnisse können auch zu Fallen werden.

Außerdem sind sie nicht die Einzigen die versuchen diesen mysteriösen und dennoch wertvollen Magier zu bekommen.
Hier schreckt keiner davor zurück jemanden umzubringen um sein Ziel zu erreichen.
Ein wirklich fantastisches Abenteuer, das einen in eine Welt voll dunkler Seiten und viel krimineller Energie mitnimmt. Dennoch lassen sich in den Charakteren viele gute Eigenschaften finden.
Durch den tollen Mix aus Krimi und Fantasy macht es unheimlich Spaß dieses Buch zu lesen.

Bardugo, Leigh

EUR 16,99

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-

Ute Kues empfiehlt im Dezember:
Der Ostermann

Wie jetzt? Ostermann? Steht nicht bald eher der Weihnachtsmann vor der Tür? Tja, wenn das so weitergeht kann es sein, dass der Weihnachtsmann irgendwann mal nicht mehr vor der Tür steht, denn sein Sohn hat keine Lust seine Nachfolge anzutreten. Er mag lieber den Frühling und die bunten Eier zu Ostern.

Wie der Weihnachtsmann dieses und andere Schlamassel (schließlich hat er nebenbei ja auch noch Ärger mit der Wichtelgewerkschaft) löst.....bitte unbedingt selbst lesen.

In Reimform und mit viel Wortwitz geschrieben, zauberhaft illustriert und mit den bekannten 'Klingschen Spitzen' gespickt ist dieses Buch ein Vergnügen für Alt und Jung.

 

Kling, Marc-Uwe

EUR 12,99

inkl. MwSt.
versandkostenfrei ab EUR 20,-
Buchhandlung Viola Taube

Öffnungszeiten

Montags bis Freitags von 9.30 bis 18.00 Uhr
Sonnabends von 9.30 bis 18 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Global denken. Lokal einkaufen. Auch online.

Buchhandlung Viola Taube

Hauptstraße 51
D-48529 Nordhorn

Telefon +49 (0)5921 16993
Telefax +49 (0)5921 16302
eMail buecher@viola-taube.de


 
Mitglied im Verein BUYLOCAL.